Dienstag, 17. März 2015

Thema: Häusliche Gewalt an Kindern

Dieses Thema liegt mir sehr am Herzen, ich habe schon viel zu viel gesehen um es zu ignorieren.

Das erste Mal wurde ich 2006 mit diesem Thema konfrontiert, bis dahin kannte ich so etwas nicht in meiner direkten Umgebung.

Eine Familie mit mehreren kleinen Kindern, die Ehe am Ende..... Die Kinder waren nicht wirklich gut erzogen, was mich aber bei diesen Umständen nicht weiter gewundert hat. Anfangs habe ich immer nur mitbekommen das die Kinder sehr oft angschrien wurden. Im laufe der Zeit war ich öfter mit der Familie zusammen und bekam so auch immer mehr mit. Ich war schockiert! So viel wie da geschlagen wurde.... Mir wird bei dem Gedanken schon wieder schlecht.... Bei jeder Kleinigkeit gab es Prügel und das nicht nur mit der Hand! Mir wurde das zuviel und ich bin jedesmal dazwischen gegangen so konnte ich den kleinen wenigstens ein Stück weit helfen... warum ich das Jugendamt nicht informiert habe? Die waren regelmäßig einmal die Woche in der Familie! Über Jahre! Ich war machtlos.... Meine Tochter war ja auch noch klein und ich musste mich um sie kümmern und konnte nicht ständig bei den anderen sein. 2010 zog die Familie dann weg und seitdem habe ich nur ganz selten etwas gehört. Ich hoffe den Kindern geht es gut!


Ein weiterer Fall ereignete sich erst vor kurzem... Die älteste von drei Mädchen hasst ihren Stiefvater ( was ich sehr gut verstehen kann, ich kenne ihn selber besser als mir lieb ist), sie wurde von der kompletten Familie im Stich gelassen, sitzt im Heim..... Ich bin ihre einzige Vertrauensperson und scheinbar der einzige Mensch der ihr glaubt. Er hat sie wohl häufig verprügelt wegen Kleinigkeiten.... Irgendwann eskalierte es und alle glaubten ihm..... Für mich unverständlich! Selbst wenn sie nicht die Wahrheit gesagt hat, ist das für mich ein Hilferuf von ihr den man ernst nehmen sollte, das habe ich getan und das Ende vom Lied ist: Jetzt bin ich die Dumme! Aber das ist mir egal bei sowas kann ich die Augen nicht verschließen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen